Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Leserinitiative zu »Schwarzbuch Waldorf«

Süddeutsche Zeitung 4. Sept. 2008
»Sind Waldorfschulen ein Verstoß gegen das Grundgesetz?«

von Alexander Kissler

Erläuterung

Der in der Süddeutsche Zeitung erschienene Artikel von Alexander Kissler wurde neben der Printausgabe auch an zwei Stellen im Internet publiziert.

1. auf der Website der SZ: www.sueddeutsche.de/jobkarriere/97/309038/text und
2. auf der zur SZ-Community-Seite jetzt.de: jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/446083

Beide Internet-Angebote sehen die Möglichkeit vor, mit Kommentaren auf den Artikel zu reagieren und so hat sich inzwischen an diesen beiden Stellen eine Debatte entwickelt. Um die vielen Fragen, die der Artikel in der SZ aufwarf, endlich einmal öffentlich ausführlich diskutieren zu können, schlug Wilfried Heidt in einem Kommentar (s.o. 2., Kommentar vom 06.09.2008, 11h06) vor, dafür im Feuilleton der Druckversion der Süddeutschen eine Diskurs-Seite einzurichten.

Er schrieb: »Wenn es zu solchen Erscheinungen wie zu dem »Schwarzbuch« und den anschließenden Medienreflexen kommt, dann wäre die Voraussetzung für eine seriöse Befassung damit, dass über die angedeuteten wissenschaftlichen Grundlagen der Waldorfpädagogik und die diese mitkonstituierende anthroposophische Erkenntnislehre – diese besteht nicht aus aus ihren Zusammenhängen herausgerissenen Äußerungen Rudolf Steiners über diese und jene Einzelinhalte – eine "hinreichende Kommunikation" [Kissler] stattfindet. Dann wird sich zeigen, ob es kompetente, geisteswissenschaftlich ausgebildete Pädagogen gibt, die in der Lage sind zu erhellen, was im Einzelfall für das gewohnte materialistische Denken zunächst vielleicht mal "dubios" [Kissler] erscheinen mag.
Insofern möchte ich die Verantwortlichen der Süddeutschen Zeitung auffordern, für den endlichen Beginn dieser Kommunikation ihre Spalten zu öffnen. Ich biete an, an diesem Diskurs teilzunehmen.«

Dieser Vorschlag wird bei der SZ um so eher aufgegriffen werden, als möglichst viele Leser ihre Unterstützung dazu bekunden werden. Um das zu ermöglichen, haben wir uns entschlossen, diese Seite auf www.impuls21.net einzurichten.

Die Leserinitiative verfolgt ein Ziel, welches im Sinne des Bestrebens von impuls21 seinem Charakter nach zu jedem direkt-demokratischen Projekt der europäischen Zivilgesellschaft gehört.

Wilfried Heidt, Gerhard Schuster
10. September 2008


Leserinitiative »Schwarzbuch Waldorf«

Unterstützungsbekundung

Ich unterstütze die Anregung an die Süddeutsche Zeitung, für die durch den Artikel von Alexander Kissler in der SZ vom 4.9.08 eröffnete Diskussion zum »Schwarzbuch Waldorf« im Feuilleton des Blattes ein Forum einzurichten.

>> Zum Unterstützungsformular

[Bei der Abgabe Ihrer Unterstützungsbekundung haben Sie die Möglichkeit, diese zu publizieren oder nicht. Nach Abschluss der Initiative werden alle Unterstützungen dem SZ-Chefredakteur übergeben.]


Publizierte Unterstützungserklärungen:

Frank Fiedler
(Isny - Deutschland) -- 21.03.2009
Ralf Hellbart
(Bad Liebenzell - Deutschland) -- 06.02.2009
Stefan Vey
(kIRCHZARTEN - Deutschland) -- 14.10.2008
Astrid Pieper
(Herzlake - Deutschland) -- 08.10.2008
Elfriede Nehls
(Berlin - Deutschland) -- 06.10.2008
Julian Stamp
(Stephanskirchen - Germany) -- 24.09.2008
roland sonne
(techelsberg - österreich) -- 22.09.2008
silvia kastenhofer
(linz - österreich) -- 21.09.2008
Barbara Dedenbach
(Techelsberg - Österreich) -- 16.09.2008
Oliver Dittmar
(Bamberg - Deutschland) -- 16.09.2008
Karl Hingerl
(Klagenfurt - Österreich) -- 16.09.2008
Patrik Berger
(Breitenfurt bei Wien - Österreich) -- 15.09.2008
Rolf Schiek
(Großbottwar - Deutschland) -- 14.09.2008
Tobias Ballaty
(Bergheim - Österreich) -- 14.09.2008
Stefan Böhme
(Berlin - Deutschland) -- 13.09.2008
Elfriede Nehls
(Berlin - Deutschland) -- 12.09.2008
Karen Gasparyan
(Wien - Österreich) -- 12.09.2008
Peter Weilacher
(Filderstadt - Deutschland) -- 12.09.2008
Gerhard Meister
(Neumarkt - D) -- 12.09.2008
Uwe Scheibelhut
(Achberg - Deutschland) -- 12.09.2008
Clara Steinkellner
(Wien - Österreich) -- 12.09.2008
Hermann Willanzheimer
(Nürnberg - Deutschland) -- 12.09.2008
Dieter Hornemann
(Bernau - D) -- 12.09.2008
Loes Swart
(Achberg - Deutschland) -- 12.09.2008
Regina Danner
(Achberg - Deutschland) -- 12.09.2008
Wilfried Hüfler
(Reutlingen - BW) -- 12.09.2008
Christoph Holtermann
(Ulm - Deutschland) -- 11.09.2008
Ines Kanka
(Breitenfurt bei Wien - Österreich) -- 11.09.2008
Stefan Kensy
(Balduinstein - Deutschland, Rheinl-Pfalz) -- 11.09.2008
Marie Louise Zenner
(Luxembourg - Luxembourg) -- 11.09.2008
Peter Frank
(Strullendorf - Deutschland) -- 11.09.2008
Jochen Abeling
(Hamburg - Deutschland) -- 11.09.2008
Martin Koch
(Klosterneuburg-Kierling - Österreich) -- 11.09.2008